Meckerforum Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vorteile der DDR

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Klaus
wachsamer Meckerprofi



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 444


cuba.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 21:46    Vorteile der DDR Antworten mit ZitatNach oben

Vorteile der DDR
Die meisten Menschen, genauer gesagt 96 % der Frauen und 88 % der Männer, konnten sich für die kostenlose Kinderbetreuung, die in der DDR gewährleistet war, begeistern. An zweiter Stelle folgte mit 88 % der weiblichen und 81 % der männlichen Stimmen die äußerst zufriedenstellende Arbeitsplatzsituation. Auf Rang drei platzierte sich die Solidarität: 80 % der Frauen und 68 % der Männer bewerteten das Zusammengehörigkeitsgefühl und die gegenseitige Hilfe sehr positiv. 68 % der weiblichen und 66 % der männlichen Befragten lobten die außerschulischen Angebote, durch welche die Kinder auch nach der Schulzeit beschäftigt wurden. 65 % der Frauen und 64 % der Männer waren der Meinung, dass es in der DDR weniger Gewalt gab und befanden dies natürlich als gut. Die bessere Wohnungssituation wurde von nur 64 % der Frauen und 57 % der Männer geschätzt. Als weiterer Vorteil wurde von vielen Befragten zusätzlich das gute Schulsystem genannt. Es ist auffällig, dass mehr weibliche als männliche Befragte mit den einzelnen Kriterien zufrieden waren.


Zuletzt bearbeitet von Klaus am 10.11.2008, 21:51, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Klaus
wachsamer Meckerprofi



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 444


cuba.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 21:49    Im Internet gefunden Antworten mit ZitatNach oben

Die Vorteile der DDR nachteile der BRD
Man konnte in der DDR nach 20 Jahren Warten eine Auto kaufen, heute weiß man das man sich auch nach 20 Jahren sparen kein Auto leisten kann.
In der DDR kam man mit seinen einkommen aus musste sich kaum sorgen machen am Monats Ende zu Hungern, heute müssen sich immer mehr Bürger verschulden da sie nicht mehr mit ihren Einkommen auskommen.
Wer in der DDR Arbeiten wollte hatte auch eine Arbeit bekommen von die erleben konnte, In der BRD bekommt man immer öfter nur noch Sklaven ähnliche Arbeitsverhältnisse von den man nicht leben kann.
In der DDR wusste man wo man dran war, in der BRD muss man den Versprechungen glauben um wenigstens etwas glücklich zu fühlen.
In der DDR wurde man überwacht, in der BRD hat man nichts daraus gelernt.
In der DDR gab es eine funktionierende Volksgemeinschaft, heute gibt es in der BRD eine Ellbogen Gesellschaft. In der DDR bekam man eine Rente von der man leben konnte, in der BRD gibt es die Suppenküche und die Möglichkeit Tauben zu Jagen.
In der DDR gab es Freizeit und Sinnvolle Freizeit Beschäftigung, in der BRD gibt es den Alltag 8-10 Stunden Arbeiten, 2-4 Stunden Pendeln der Rest wird mit Essen Kochen Waschen und Putzen ausgefüllt. Für Arbeitslose, Rentner Hausfrauen und die die zufällig etwas Zeit haben hat man eine TV Programm zu Beruhigung, Verblödung und Kontrolle eingerichtet um sie von der bitteren Realität abzulenken.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast2112
Gast










BeitragVerfasst am: 22.01.2013, 10:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und nicht zu vergessen die Reisefreiheit in der DDR...
Man konnte ja in jedes (sozialistische) Land fahren. /Ironie aus
Wenn ich sowas lese - auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist - graust es mir ganz schön.
Das ist ähnlich wie: "es war ja nicht alles schlecht beim Onkel Dolfie!"

Jaja, die ewig Gestrigen.....

Meist hört man sowas von Leuten, die Staatsämter in der DDR inne hatten oder sich damals schon auf Kosten anderer ausgeruht haben.
Wovon wurden denn die Arbeitsplätze bezahlt, die "jeder der arbeiten wollte", haben konnte?

Schön, dass Du JETZT meckern darfst, ohne nach Bautzen reisen zu dürfen!

Ich will nicht sagen, dass in der BRD alles in Ordnung ist; keinesfalls!
Aber eine Bananenrepublik mit einem halbwegs demokratischen Staat zu vergleichen geht garnicht!

Erst mal nachdenken, bevor man so einen Müll schreibt.

Online    
Fuchsie
Luckilucki



Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 09.12.2013
Beiträge: 5


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 18:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Gast2112 » hat folgendes geschrieben:


Erst mal nachdenken, bevor man so einen Müll schreibt.


Vielen Dank! Ich hatte sehr gehofft, dass das Thema ironisch zu verstehen ist und war dann doch sehr geschockt als ich die Beiträgt las. Ich würde eher sagen, "in der DDR war vielleicht nicht alles schlecht", aber essentielle Dinge einfach im Argen!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Heikonator
Luckilucki



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 11.12.2014
Beiträge: 10


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 18:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wollte ich auch gerade sagen. Vorteile der DDR... pfff
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Martin09
Test Meckerer




Alter: 37
Anmeldungsdatum: 14.01.2016
Beiträge: 20
Wohnort: Hamburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.01.2016, 22:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Auch wenn der Thread schon älter ist, da das Forum irgendwie relativ inaktiv scheint ...

Vielleicht lassen sich ja ein paar Leute drauf ein, wenn man ein paar Themen mal wieder aufgreift Smile

Also diese Aussage "In der DDR war vieles besser" hab ich so oft gehört, aber wenn man sich damit beschäftigt, dann ist es wirklich eher weniger so. Klar objektiv waren einige Dinge besser, aber je tiefer man schaut, desto genauer merkt man, dass es eher nicht so war.

_________________
"Always see the bigger Picture!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Häns
Luckilucki




Alter: 28
Anmeldungsdatum: 24.01.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2017, 12:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Find ich schwierig zu urteilen. Ich war nicht dabei, aber klar, das was Klaus da oben beschreibt, war vielleicht subjektiv für ihn besser, weil er kein "Republiksfeind war". Die Freiheitseinschränkung und all das sind schon nicht zu verachten und auch was mit Flüchtigen gemacht wurde oder einfach eine Mauer zu bauen, sind Dinge, die menschenunwürdig sind. Ich höre aber trotzdem öfters das selbe über das Zusammengehörigkeitsgefühl. Ich lebe in Berlin und wenn Leute aus dem Osten zusammentreffen ist das immer ein größeres Spektakel. Man hält irgendwie zusammen. Ich find krass, dass das schon über so lange Zeit hinweg anhält.

Grüße

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Benutzername:
Optionen
Letzte Nachricht zitieren
  

     
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

9208 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.054s (PHP: 89% - SQL: 11%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]